Kann Die Kälte Deinen iPhone-Akku Zerstören?

Wie dir bestimmt aufgefallen ist, war der Winter 2018 einer der kältesten Winter seit Jahren, in dem die Temperaturen zeitweise auf  bis zu -35°C fielen. Und es ist immer noch kalt, mit Schnee, Wind und frischen Temperaturen. Wie hat sich das Ganze auf den durchschnittlichen iPhone-Benutzer ausgewirkt? Viele iPhone-User meldeten Probleme mit der Akkulaufzeit aufgrund der Kälte. Hier und jetzt erklären wir dir, wie dein iPhone unter der Kälte leidet und was du tun kannst, um dies zu vermeiden.

Es scheint so, als ob die neuesten Modelle, das iPhone X und das iPhone 8, weniger stark unter der Kälte leiden würden, aber frühere Modelle wie das iPhone 7, 6s und 6 sind mehrfach dem harten deutschen Winter zum Opfer gefallen. Einige Nutzer berichteten, dass sich ihr iPhone-Akku innerhalb von wenigen Sekunden von 50% auf Null entladen hat und ihr iPhone-Akku dadurch ernsthaft geschädigt wurde.

Warum Ist Die Kälte Ein Problem?

Person friert iphone

Das sollte uns nicht wirklich überraschen. Lithium-Ionen-Batteriezellen sind mit einer Flüssigkeit gefüllt, die dem Akku die Energie gibt und die bei extremer Kälte gefrieren kann. So sind iPhone-Akkus plötzlich aus dem Nichts erschöpft. Dies ist besorgniserregend für die Mehrheit derjenigen, die sich im täglichen Leben auf ihr iPhone verlassen.

Wir haben uns mal die Apple Support-Seite angeschaut – was dort empfohlen wird, ist, das eigene iPhone so schnell wie möglich auf Zimmertemperatur zu bringen. Das heißt jedoch nicht, dass du dein iPhone in den Ofen legen sollst! Wenn dein iPhone der Kälte zu lange ausgesetzt war, kann es zur dauerhaften Schädigung des Akkus führen, der dann möglicherweise ersetzt werden muss.

Schauen wir uns jetzt mal an, was du in diesem Fall genau tun kannst:

Schalte Dein iPhone Aus

iphone ausschalten

Du kannst dein iPhone einfach ausschalten. Sobald es ausgeschaltet ist, kann das iPhone sehr viel größeren Temperaturschwankungen standhalten. Vergewissere dich, dass du es richtig ausschaltet hast und nicht nur den Schlafmodus aktiviert hast. Halte den Sleep-Button gedrückt und betätige dann die „Ausschalten“-Taste, um dein Gerät auszuschalten.

Sobald es wärmer wird, solltest du dein iPhone nicht sofort einschalten. Ein schneller Temperaturwechsel führt im Endeffekt nämlich dazu , dass sich die einzelnen Bauteile zu schnell ausdehnen, was zu Schäden und Kondensation zur Folge hat.  Feuchtigkeit im Inneren des Geräts kann zum Versagen der elektronischen Bauteile führen. Warte einfach, bis dein iPhone Raumtemperatur erreicht hat, d.h. beim Berühren sollte es sich nicht kalt anfühlen.

Halte Dein iPhone Warm

iphone in jackentasche

Stecke dein iPhone in die Jacke. Zwischen Körperwärme und der Isolierung der Jacke sollte dein Telefon auf Raumtemperatur bleiben. Wenn du das nicht tun kannst, versuch auf jeden Fall, das Gerät so nah wie möglich an deinem Körper zu halten.

Verwende Eine High-Tech Thermische Schutzhülle

thrmische schutzhülle

 

Optimal ist eine aktive, elektronisch-thermische Schutzhülle, die ständig weiterentwickelt wird. Das scheint die High-Tech-End-Lösung für die iPhone-Nutzung bei extremen Temperaturen zu sein. Diese Hi-Tech-Hülle hält die Temperatur deines iPhones konstant, egal ob draußen extreme Hitze oder Eiseskälte herrscht.

Unser Urteil

Falls du dir Sorgen machst, dass dein iPhone-Akku plötzlich leer oder unbrauchbar wird, besteht die schnellste und sicherste Lösung in einem Giga Fixxoo Akku-Austausch-Kit, das auf Amazon erhältlich ist. Dieses Kit kannst du jetzt schon kaufen und dann als Backup verwenden, wenn der Akku leer ist. Die Alternative heißt warten, dass dein Akku leer wird, dann den Apple Store anzurufen und bis zu einer Woche darauf zu warten, deinen Akku ersetzt zu bekommen. Wenn du es dir leisten kannst, eine Woche lang ohne dein Handy zu leben, dann ist diese auf alle Fälle eine annehmbare Option. Falls dem aber nicht so sein sollte, bleibt eigentlich nur die Möglichkeit, dich vorher durch den Kauf eines Akku-Kits abzusichern, das für alle iPhone-Modelle erhältlich ist.